Freude am Leben – Tipps für mehr Zufriedenheit

Unterstütze uns und teile das...Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter

Suchst Du nach mehr Freude in deinem Leben? Viele Menschen kennen das Gefühl, zu häufig unzufrieden zu sein und zu selten wirklich glücklich.

Oft sind es vor allem bestimmte Herangehensweisen an Deine täglichen Aufgaben, die zwar im ersten Moment Überwindung kosten, jedoch sehr schnell deutliche Erfolge bringen. Überwindung deshalb, weil wir Gewohnheitstiere sind und Umstellungen unbequem sind. Doch es lohnt sich, wenn Du dafür mehr Freude am Leben erreichen kannst, indem du die Anzahl glücklicher Momente erhöhst.

Ein wichtiger Faktor in Sachen „Glücklich sein“ ist die Zufriedenheit mit Dir selbst. Wenn Du oft Dinge tust, die Dich nicht glücklich machen und selten Dinge, die Dir große Freude bereiten, dann sagt Dir dein Unterbewusstsein, dass Du schlecht bist…

…je schlechter Du Dein eigenes Handeln wiederum bewertest, desto weniger gönnst Du Dir selbst fröhliche Momente und dein Unterbewusstsein sorgt dafür, dass Du diese vermeidest. Ein klassischer Teufelskreis, der die Freude am Leben verhindert.

Durch einige Herangehensweisen kannst du Deinen Alltag so ändern, dass Du zufriedener mit deiner Leistung und dir selbst wirst und Dir selbst mehr Freude gönnst.

1. Richte Deinen Fokus immer zuerst auf die wichtigen Dinge

Bitte verwechsle diesen Tipp nicht mit dem häufig gehörten Ratschlag, die unangenehmen Aufgaben immer zuerst zu erledigen. Natürlich können wichtige Aufgaben gleichzeitig unangenehm sein und das ist nicht selten so, aber es muss keinesfalls immer so sein.

Um Deine Zufriedenheit zu steigern, erledige immer zuerst die wichtigsten Aufgaben. Du wirst schnell feststellen, dass Du hierdurch viel früher am Tag stolz auf dich selbst bist, weil du etwas mit Bedeutung geschafft hast. Das erhöht dein Selbstwertgefühl, sodass du dir anschließend selbst mehr Freude am Leben gönnst und es dir leichter fallen wird, bewusst schöne Momente herbeizuführen.

2. Sei so oft wie möglich ehrlich

Auch dieser Tipp zielt vor allem auf Deine Gefühle Dich selbst betreffend ab. Wer häufig lügt, fühlt sich zwangsläufig schlechter, ob bewusst oder unbewusst. Auch die bewusste Verschleierung oder Beschönigung von Tatsachen löst diese Gefühle aus, welche der Freude am Leben die Luft zum Atmen rauben.

Du kannst nicht immer ehrlich sein! Vor allem der Job verlangt häufig von dir, dass du Menschen anlügst oder zumindest Dinge falsch darstellst, z.B. um dich selbst oder Produkte/Dienstleistungen zu verkaufen. Du kannst aber trotzdem versuchen, nicht unnötig zu lügen. Wenn es Dir möglich erscheint, dann sei ehrlich zu Vorgesetzten und Kollegen, aber auch zu deinem Partner, Deiner Familie und Freunden.

Wenn Dir jemand eine Nachricht schreibt und sich mit dir für das Wochenende verabreden will, du jedoch keine Motivation verspürst, dann antworte sofort und biete einen alternativen Termin an. Solange es nicht ständig vorkommt, zählt „keine Lust“ durchaus mal als Ausrede. So musst du nicht die ganze Zeit mit dem Gefühl rumlaufen, den Anderen hinzuhalten, was wieder einen Teil Freude aus Deinem Leben nimmt.

 

Zufriedenheit_bringt_Freude

– wer zufrieden mit sich selbst ist, der gönnt sich selbst ganz automatisch mehr schöne Momente!

 

 

3. Belohne dich bewusst für deine Bemühungen

Das ist ein sehr wichtiger Schritt auf Deinem Weg zu einem freudigeren Leben. Wenn Du bewusst an Dir und für Dich arbeitest, dann entlohne Dich anschließend auch dafür. Du hast in der Woche viele wichtige Dinge geschafft und dir keine unötigen Lasten durch Lügen, fehlende Rückmeldungen u.ä. aufgeladen? Dann schnapp dir Deinen Partner, Deine Eltern oder einen Freund und ab in Dein Lieblingsrestaurant. Du hast es Dir verdient! Trink ruhig auch ein zweites Glas Bier oder Wein und wenns grad lustig ist halt auch beides 😉

Du kannst zur Belohnung auch einfach nur auf dem Sofa rumlümmeln und einen Film oder eine Serie schauenund Dir eine Pizza bestellen. Die Hauptsache ist, dass Du Dir die Belohnung bewusst machst. Du hast etwas getan und an Dir gearbeitet, also hast Du es verdient, dass zu tun, was dich mit Freude erfüllt und Dein Leben bereichert.

Versuche einfach einmal, ab nächsten Montag für eine Woche jeden Tag ganz bewusst diese 3 Tipps einzusetzen und ich verspreche Dir, dass es Dir besser gehen wird. Zieh das über längere Zeit durch und Du kannst die Freude an Deinem Leben deutlich steigern. Viel Spaß dabei und schreib uns Deine Erfahrungen und weitere Tipps gerne in die Kommentare…

Unterstütze uns und teile das...Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter

Über den Autor

Jorma Bork
Jorma Bork

2 Comments

Kommentiere diesen Artikel
  • Hi,

    ein wichtiges Merkmal meiner Zufriedenheit ist, dass ich auf mich schaue.
    Fragt man zwei Menschen nach deren Sichtweise, bekommt man meist zwei verschiedene Antworten.
    Frage ich mich und bin ehrlich zu mir, bekomme ich die Antwort, die ich brauche.

    • Hallo Karsten,

      da kann ich dir nur zustimmen. Deine Zufriedenheit liegt irgendwo in dir und nur Du weißt, was dich zufrieden stellen wird.
      Leider liegen die wahren Bedürfnisse meist nicht an der Oberfläche, sodass zunächst Konsum, Macht etc. als Faktoren angenommen werden.

      Schafft man es, tiefer in sich selbst zu schauen (z.B. auch durch Meditation u.ä.), so findet man plötzlich ganz andere Faktoren wie die Zufriedenheit mit dem eigenen Verhalten, die Verbundenheit zu Freunden/Familie usw.

      Danke für deinen Kommentar!

      Tim & Jorma

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2015 Motivaion-Blog.de