Fühl dich gut – 5 Wege zu mehr Wohlbefinden

 

Sehnst du dich auch danach, dich häufiger gut zu fühlen? Der häufigste Grund, warum wir uns nicht wohl fühlen, ist die Unzufriedenheit mit uns selbst.
Die New Economics Foundation hat 5 Wege ermittelt, welche das eigene Wohlbefinden steigern. Versuch es einfach mal aus und fühl dich besser.

1. Verbinde Dich

Menschen brauchen die Verbindung zu anderen Menschen. Wer allein ist, fühlt sich nicht gut. Deshalb ist es wichtig, dass du die Verbindung zu anderen Menschen schaffst und aufrecht hälts. Seien es Freunde, die Familie, Arbeitskollegen oder wer auch immer – verbinde dich mit Menschen und pflege deine Beziehungen zu anderen!

2. Sei aktiv

Körperliche Aktivität ist erwiesenermaßen eng verknüpft mit Zufriedenheit und Wohlbefinden. Du solltest daher versuchen, dich jeden Tag zu bewegen und aktiv zu sein. Für manche Menschen muss es Sport sein, aber auch ein einfacher Spaziergang an der frischen Luft hilft dir, glücklicher zu sein.

Hier sind einige Ideen, wie du aktiv sein kannst, um dein Wohlbefinden zu steigern:

  • Treppen gehen statt Fahrstuhl fahren
  • Laufe zum Arbeitsplatz deiner Kollegen/Kolleginnen, anstatt eine Email zu schreiben oder anzurufe
  • Gehe nach der Arbeit ein Stück mit einem Kollegen, lass einfach eine Bushaltestelle aus und geh zur nächsten
  • Bevor du am Morgen unter die Dusche steigst, beweg dich ein wenig: 10 Liegestütz und 15 Situps reichen
  • Denk dir selbst weitere Möglichkeiten für körperliche Aktivität aus, welche sich gut in deinen Alltag integrieren lassen 😉

3. Sei achtsam

Nimm den Moment wahr. Studien haben ergeben, dass kurze Momente der Achtsamkeit, also des Wahrnehmens, was jetzt und hier gerade passiert, die Zufriedenheit deutlich steigern können. Probiere, mehrmals am Tag exakt wahrzunehmen, was im aktuellen Moment geschieht. Im Artikel ‚Zufriedenheit – Wie du lernst, Momente zu genießen‘ findest du hierzu weitere Tipps!

4. Lerne dazu

Ständiges Dazulernen steigert dein Selbstbewusstsein, deinen Glauben an dich selbst und deine Fähigkeiten. Du fühlst dich besser, wenn du weißt, dass du in der Lage bist, aus Interesse neue Dinge zu lernen oder die richtigen Konsequenzen aus Misserfolgen zu ziehen.

Hier sind einige Möglichkeiten, im Alltag ständig dazu zu lernen:

  • Lies ein Fachbuch – selbst wenn du jeden Tag nur wenige Seiten liest, lernst du etwas dazu
  • Frag deine Kollegen und Freunde und lerne etwas Neues über sie
  • Google etwas, was du schon immer wissen wolltest
  • Fülle ein Kreuzworträtsel aus

5. Gib etwas

Das ist in meinen Augen einer der wichtigsten Wege zur Steigerung des eigenen Wohlbefindens. Wer anderen etwas gibt, gibt sich selbst damit ein besseres Gefühl. Das bedeutet übrigens nicht, dass das Geben nur aus Selbstzweck des besseren Gefühls erfolgt. Man darf sich selbst besser fühlen, wenn man etwas Gutes tut!

Hier sind einige Anregungen für dich:

  • Wenn du Futter für dein Haustier kaufst, dann kauf gleich ein wenig mehr ein und bring es am Wochenende beim Tierheim vorbei
  • Hast du alte Pullover, Jacken etc.? Dann verschenke diese an Obdachlose oder bring sie zur Altkleidersammlung
  • Schau dich im Haushalt um – wenn du etwas findest, was du sowieso nicht benutzt, dann verschenke es an einen Kollegen oder Freund, welcher es gebrauchen kann
  • Schenk deiner Familie deine Anwesenheit, sie wird es dir mit Liebe danken
Geben

Gib anderen etwas, und Du wirst Dich selbst besser fühlen!

 

Und jetzt: Teste die 5 Wege selbst aus und fühl dich gut! Viel Spaß dabei. Wenn du weitere Wege zur Steigerung des Wohlbefindens kennst, dann schreib uns gerne einen Kommentar!

Über den Autor

Jorma Bork
Jorma Bork

Copyright © 2015 Motivaion-Blog.de