Hypnose als Therapie – wie sie Dir helfen kann

Unterstütze uns und teile das...Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter

Kennst Du noch die Show ‚Hypno‘ mit Manfred Knoke (Mitte der Neunziger auf Pro 7)? Bei dieser Show ließ der Hypnotiseur Menschen innerhalb kürzester Zeit in eine tiefe Trance fallen und brachte sie anschließend dazu, sich seltsam zu verhalten (sie waren dann ein Huhn oder ihre Hände klebten zusammen usw.). Nicht zuletzt durch solche blödsinnigen Darstellungen ist die Hypnose bis heute als „Zauberei“ und „Schwachsinn“ verschrien.

Dabei ist längst erwiesen, dass Hypnose als Form der Therapie hochwirksam gerade bei psychischen Blockaden und Krankheiten ist. In diesem Artikel möchte ich Dir Hypnose als Therapie zur Entspannung, Motivation sowie der Überwindung von Prüfungsängsten und Redeblockaden vorstellen. Lass Dich darauf ein und lerne Hypnose als ernstzunehmende, wissenschaftlich bestätigte Therapieform kennen – ob man Leute durch Hypnose zu einem Huhn machen kann, lasse ich mal dahin gestellt, ich weiß es nicht 😉

Hypnose_ist_keine_Zauberei

Hypnose ist keinesfalls irgendein Zaubertrick, sondern eine anerkannte Form der Therapie

 

 

Was ist Hypnose?

Hypnose bezeichnet eine Technik, welche dazu dient, einen schlafähnlichen Trance-Zustand herbeizuführen. Das Wort bezeichnet im Standard-Gebrauch auch den Zustand selbst, welcher sich durch tiefe körperliche Entspannung  auszeichnet, während der Geist sehr fokussiert ist. Eine häufig im Vordergrund stehende Eigenschaft der Hypnose ist die Tatsache, dass während des Zustands auf Erinnerungen, Gefühle und Wissen zugegriffen werden kann, welche unter normalen Umständen nicht oder nur schwer verfügbar sind.

Entgegen verbreiteter Annahmen ist es keinesfalls so, dass der Hypnotisand (die Person im hypnotischen Zustand) keine Kontrolle mehr hat, ganz im Gegenteil kannst Du in der Trance ganz besondere Kontrolle über deinen Geist erlangen. Das Bewusstsein ist während der Hypnose weiterhin voll vorhanden und je nach Tiefe der Trance bekommst Du alles um dich herum mit. Hier findest du weiterführende Informationen zu den verschiedenen Anwendungsgebieten der Hypnose (z.B. als Hilfe beim Abnehmen, der Rauchentwöhnung, gegen Schmerzen uvm.‘). Ich möchte dir in diesem Artikel ausgewählte Anwendungsmöglichkeiten vorstellen.

Hypnose als Hilfe zur Entspannung

Wir haben bereits verschiedene Techniken zur Entspannung vorgestellt (Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Entspannungstechniken im Alltag). Hypnose bietet noch weitreichendere Möglichkeiten, tiefe Entspannung zu erlangen.

Durch den Trance-Zustand wird eine tiefe körperliche Entspannung erreicht, welche es ermöglicht, sehr klar zu denken und wahrzunehmen und hierdurch Ängste, Blockaden etc. zu ermitteln und zu lösen. In der Hypnose sinken nachweislich Puls und Blutdruck, die Konzentration von Stresshormonen wird deutlich gesenkt. Dies beweist, dass eine tatsächliche Entspannung vorliegt.

Hypnose-Patienten berichten von Gefühlen der Geborgenheit und tiefer Entspannung, welche auch lange nach Abschluss der Sitzung wirksam sind. Körper und Geist fühlen sich sehr erholt an. Wie tief diese Entspannung gehen kann, hängt vor allem von Deiner Fähigkeit ab, dich auf die Therapie einzulassen und dich auf die Sitzung zu konzentrieren.

Hypnose als Hilfe zur Motivation

Passend zum Haupt-Thema unseres Blogs wollen wir natürlich auch darauf eingehen, was Hypnose in Bezug auf Motivation leisten kann. Auch auf diesem Gebiet ist die Hypnose-Therapie erwiesenermaßen höchst wirksam. Dies spiegelt sich vor allem in den Ergebnissen wieder, welche durch den Einsatz bei Profi-Sportlern erzielt werden, welche sich unabhängig von privater Situation und Tagesform immer zu Höchstleistungen motivieren müssen.

Hier kommt vor allem die Energetische Hypnose-Technik (EHT®) zum Einsatz, welche eine Kombination aus Hypnose und weiteren wirksamen Behandlungsmethoden nutzt, um Ängste und Blockaden zu lösen und die größtmögliche Motivation für anstehende Herausforderungen zu erzielen.

Doch nicht nur im Sport kann Hypnose Dir helfen, die nötige Motivation aufzubauen. Dies gilt ebenso für den Arbeitsalltag oder private Projekte, welche deine volle Aufmerksamkeit und Leistung verlangen. Hypnose kann dich zu dem Punkt bringen, an dem du dein Wissen, deine Zeit und deine Kraft möglichst effektiv einsetzt und somit das Beste aus dir heraus holst. Dies wiederum führt dazu, dass Du mit dir selbst und Deinen Ergebnissen zufriedener und dadurch insgesamt glücklicher bist.

Hypnose als Hilfe bei Prüfungsängsten und Redeblockaden

Fühlst Du dich vor Prüfungen unwohl, aufgeregt, nicht mehr leistungsfähig? Wird dir übel? Beginnst du zu schwitzen und bekommst Herzrasen? Damit bist du nicht allein, so leiden z.B. 25% aller Studenten in Deutschland unter Prüfungsangst. Das ist Stand 2010 und ich vermute, dass die Tendenz steigend ist.

Hypnose als Therapie bei Prüfungsängsten und Redeblockaden ist äußerst effektiv und sehr schnell wirksam. Das bedeutet nicht, dass Du zwei Tage vor einer Prüfung noch schnell zum Therapeuten gehen und dich behandeln lassen solltest und dann klappt alles reibungslos. Auch kann Hypnose nicht die umfassende Vorbereitung auf Prüfungen, Vorträge, wichtige Gespräche etc. ersetzen, dies bleibt reine Fleißarbeit.

Aber Hypnose kann dir helfen, Deine Blockaden und Ängste beim Gedanken an bevorstehende Tests, Klausuren, Präsentationen etc. zu lösen und hierdurch sowohl die Vorbereitung als auch die tatsächliche Durchführung dieser Herausforderungen deutlich zu erleichtern und erfolgreich zu gestalten. Nicht nur tatsächlich als Prüfung ausgeschriebene Herausforderungen lösen Prüfungsängste und Redeblockaden (auch Redeangst, Redeängste) aus, sondern auch private Ereignisse, denen du besonderen Wert zumisst. So zum Beispiel ein Date mit einer Frau, ein wichtiges Gespräch in der Familie usw. Informiere dich einfach mal in einem Vorab-Gespräch mit einem Hypnose-Therapeuten (am besten in einer anerkannten Praxis), wie dir eine Hypnose-Therapie bei deinen Problemen helfen kann.

Fazit

Wie Du siehst, handelt es sich bei der Hypnose keinesfalls um irgendeinen Hokuspokus, sondern um eine anerkannte und wirksame Therapie zur Behandlung vieler weit verbreiteter psychischer Probleme in der heutigen Gesellschaft.

Wenn Du in diesem Artikel das Gefühl hattest, dich an mancher Stelle wieder zu finden, dann solltest du über Deinen Schatten springen und eine Hypnose-Therapie zumindest einmal in Betracht ziehen. Ein Vorab-Gespräch in einer Hypnose-Praxis kostet in der Regel nichts oder nur wenig und vielleicht findest du dabei ja heraus, dass Hypnose dir helfen kann. Wenn du anschließend Blockaden und Ängste lösen kannst, welche dich viele Jahre am Vorankommen gehindert haben, dann war es das doch mehr als wert.

Hast du vielleicht bereits Erfahrungen mit Hypnose als Therapie-Form gemacht? Dann schreib uns gerne in die Kommentare, ob du hiermit Erfolge erzielen konntest. Berichte uns auch, wenn du durch diesen Artikel auf das Thema aufmerksam geworden bist und anschließend eine Therapie begonnen hast. Wir freuen uns über jedes Feedback!

Wer sich direkt mit einer Praxis für Hypnosetherapie in Verbindung setzen möchte, dem empfehlen wir zum Beispiel

‚HYPNOS – Zentrum für Hypnose‘ mit Standorten in Berlin und München‘

Unterstütze uns und teile das...Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter

Über den Autor

Jorma Bork
Jorma Bork

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2015 Motivaion-Blog.de