Wann merke ich, dass ich mein Leben ändern muss?

Unterstütze uns und teile das...Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter

Es folgt ein Gastbeitrag von Florian Wyrwa.

Florian Wyrwa 1

Mein Name ist Florian, ich bin ein 21 jähriger Student aus der Bundeshauptstadt und fing vor ca. 3 Jahren an mich mit der Welt der Motivation auseinanderzusetzen.

 

 

Wann merke ich, dass ich mein Leben ändern muss?

Gibt es für diese Frage Indikatoren, Hinweise oder irgendwelche Tipps um der Antwort auf die Spur zu kommen?

Eine weitere Frage die dabei aufkommt und nicht minderwichtig ist, ist, wie ein Leben denn richtig abläuft? Ich gehe davon aus, dass Du, werter Leser, ein oder mehrere Ziele vor Augen hast. Falls dem nicht so sein sollte, rate ich Dir, dies schleunigst zu ändern. In den seltensten Fällen wirst Du diese Ziele erreichen, ohne etwas dafür zu tun.

Was sind deine Ziele?

Du möchtest finanziell unabhängig sein? Deinen Traumpartner finden? Erfolg in deinem Job? Und so weiter… Mit viel Glück erreichst Du diese Ziele auch so, doch du möchtest Dich nicht auf Dein Glück sondern auf Dich verlassen.

Um wieder näher auf unsere Frage einzugehen: es gibt eine Methode, welche eigentlich jedem bekannt ist, zu überprüfen, ob man noch auf dem „richtigen“ Weg ist. Sie wird nicht selten in Bewerbungsgesprächen verwendet und ich bin mir sicher, dass sich nicht wenige unter euch diese auch immer wieder stellen.

„Wo sehe ich mich in 5/10/15 Jahren?“ Diese Frage ist toll, Du gerätst vielleicht nahezu ins Schwärmen: „Ich werde dies und jenes machen oder sein!“. Sich diese Frage zu beantworten sollte kein Problem darstellen, sie ist jedoch essentiell für die Beantwortung der eigentlichen Frage.

Jetzt wirf einen Blick auf Dein aktuelles Leben – wieviel tust du, um in 5 Jahren Deinem Ziel deutlich näher gekommen zu sein oder es sogar erreicht zu haben? Solltest Du Zweifel daran haben, dass dir dies unter den momentanen Umständen gelingt oder sollte Dir sogar bewusst sein, dass Du so dein Ziel nie erreichen wirst, ändere Dein Leben beziehungsweise deine Einstellung zum Leben!
Ich kann dir empfehlen, ein Blatt Papier zur Hand zu nehmen und explizit aufzuschreiben, was sich ändern muss. Dabei solltest Du jedoch unterscheiden, ob es sich um große oder kleine Baustellen handelt. Denn manche Veränderungen nehmen sehr viel Zeit in Anspruch, zahlen sich dafür jedoch umso mehr aus.

Manchmal ist weniger mehr!

Es wäre Quatsch zu erwarten das, nachdem du erkannt hast, dass es Zeit für Veränderungen ist, sich alles von heute auf morgen bewerkstelligen lässt. Fang also mit Kleinigkeiten an und nimm immer nur zwei bis maximal drei Dinge auf einmal in Angriff.

Viele Leute neigen meiner Meinung nach dazu, zu viel auf einmal zu verändern, doch wir Menschen sind leider nicht so einfach gestrickt. Wir sind Gewohnheitstiere, darum tue dir selbst den Gefallen und nutze deine Ressourcen effizient für wenige, zunächst kleine Ziele.

Du kannst dir deine in Angriff genommenen Baustellen auch auf einen Zettel schreiben, ihn in deinem Portemonnaie tragen oder an einem Ort aufhängen, den du möglichst oft am Tag zu Gesicht bekommst. Es wird dir helfen dich zu motivieren und du verlierst deine Ziele nicht aus den Augen.

Also fassen wir zusammen und beantworten die eingangs gestellte Frage: Wir können unser präsentes Leben mit unserem gewünschten zukünftigen Leben vergleichen und nach einer Reflektion feststellen, ob wir noch auf dem unserer Meinung nach richtigen Weg sind.

Wichtig ist, dass wir am Ende glücklich sind, denn nicht immer ist ein steiler Erfolg auf der Karriereleiter gleichbedeutend mit Zufriedenheit und nichts kann über unsere inneren Begehren hinwegtäuschen.

Florian Wyrwa 2

Nachdem wir uns einige Zeit mit Florian ausgetauscht hatten, wussten wir, dass er genau der Richtige für einen Beitrag auf Motivation-Blog.de ist

Vielen Dank für deinen Beitrag zu Motivation-Blog, Florian. Schreibt Florian und uns gerne in die Kommentare, was ihr zu dem Thema zu sagen habt!

Unterstütze uns und teile das...Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter

Über den Autor

Jorma Bork
Jorma Bork

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2015 Motivaion-Blog.de